Günstige Kaskoversicherung – Teilkasko oder Vollkasko

Günstige KaskoversicherungGünstige Kaskoversicherung – Teilkasko oder Vollkasko

Wenn Sie eine günstige Kaskoversicherung für Ihr Auto suchen, sind Sie bei uns genau an der richtigen Adresse. Im Gegensatz zur Autohaftpflicht, bei der es sich um eine Pflichtversicherung handelt, erfolgt der Abschluss einer Kaskoversicherung allein auf freiwilliger Basis. Während die Autohaftpflicht nur die Schäden des Unfallgegners reguliert, kümmert sich die Kaskoversicherung um Schäden, die am eigenen Auto des Versicherten entstanden sind. Bei der Kaskoversicherung unterscheidet man zwischen der Teilkasko und der Vollkasko. Sie können unseren Versicherungsvergleich, um eine gute und günstige Kaskoversicherung herauszusuchen.

Teilkasko bei Diebstahl und Elementarschäden

Die Teilkasko ist sozusagen die kleinere Variante der Kaskoversicherung. Die Teilkasko kommt für Unwetterschäden am Auto auf, die durch Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung entstanden sind. Außerdem ist die Teilkasko bei Diebstahlschäden zuständig. Darüber hinaus kommt die Teilkaskoversicherung auch noch bei den folgenden Schäden am Auto der Versicherten zum Einsatz:

  • Brand/Feuer
  • Haarwildunfälle
  • Schmorschäden
  • Glasbruchschäden

Vollkasko bei selbstverschuldeten Unfällen

Die Vollkasko beinhaltet den kompletten Versicherungsumfang der Teilkasko. Zusätzlich werden aber auch die Schäden am eigenen Auto durch einen selbstverschuldeten Unfall übernommen. Darüber hinaus deckt die Vollkaskoversicherung auch noch Schäden ab, die durch Vandalismus entstanden sind. Mit einer Vollkaskoversicherung haben Sie somit den bestmöglichen Versicherungsschutz für Ihr Auto.

Beiträge zur Kaskoversicherung

Die beiden Faktoren Typklasse und die Regionalklasse haben ganz entscheidenden Einfluss auf die Beitragshöhe bei der Teilkasko und der Vollkasko. Während die Typklasse vom Fahrzeugmodell abhängt, wird die Regionalklasse durch den Zulassungsort bestimmt. Grundsätzlich gilt dabei, je höher Regionalklasse und Typklasse sind, desto mehr muss der Versicherte für die Versicherung bezahlen. Natürlich muss man auch berücksichtigen, dass es je nach Versicherungsgesellschaft erhebliche Preisunterschiede bei der Kaskoversicherung gibt. Mit unserem kostenlosen Vergleichsrechner können Sie überprüfen, wie hoch die Beitragsersparnis bei einem Wechsel zu einer günstigen Kfz-Versicherung ausfällt. Nutze Sie am besten gleich die Gelegenheit und suchen Sie sich eine günstige Kaskoversicherung.

Schadenfreiheitsklasse bei der Kaskoversicherung

Bei der Vollkasko gibt es ebenso wie bei der Kfz Haftpflichtversicherung Schadenfreiheitsklassen. Je höher die Schadenfreiheitsklasse des Versicherten, desto geringer ist sein Beitragssatz zur Vollkaskoversicherung.  Die Versicherung wird also mit steigender SF Klasse immer günstiger. Allerdings werden bei der Vollkaskoversicherung und der Kfz-Haftpflichtversicherung jeweils unterschiedliche Schadenfreiheitsklassen verwendet. Wenn der Autofahrer der Versicherung einen Kaskoschaden meldet, hat dies somit keine Auswirkungen auf seine Schadenfreiheitsklasse bei der Kfz-Haftpflichtversicherung. Bei der Teilkasko spielen die Schadenfreiheitsklassen im Gegensatz zur Vollkasko keine Rolle.

Vorsatz und Fahrlässigkeit bei der Kaskoversicherung

Wenn der Versicherte den Schaden vorsätzlich herbeigeführt hat, kann die Kaskoversicherung die Übernahme des Schadens komplett verweigern. Anders sieht es bei grober Fahrlässigkeit. In diesem Fall darf die Kaskoversicherung je nach Schwere des Vergehens ihre Leistung nur anteilig kürzen. Grobe Fahrlässigkeit liegt beispielsweise bei einem Rotlichtverstoß oder einer Geschwindigkeitsübertretung vor.